Welşe Soße? Salat alles?

Nachdem wir uns bei dem netten Döner inner Torstraße 225 in winterlanger, mühevoller Arbeit einen Stammplatz und extra dicke Döner ergessen und ertrunken haben, wollte Folker S. – nein, das ist zu offensichtlich, sagen wir – ach, lassen wir das. Jedenfalls war er entschlossen, unsere privilegierte Position für seine berufliche Weiterentwicklung zu nutzen.
Der Dönermann mit der 7-Tage-Woche (wenn wir kommen weiß er das Montag ist) ließ sich tatsächlich breitschlagen, ihn an den Dönerspieß zu lassen.

Tatenfroh steht der Döner-Azubi am noch jungfräulichen Dönerspieß.

Aber so einfach ist das alles nicht.
Hier gibts die ganze Action. (Aber Achtung! Die Döner-Folter-Videos sind nichts für schwache Nerven!)

Erschöpft, aber glücklich mit dem ersten eigenen Döner (inklusive fingerdicke Fleischstücke (nicht im Bild)).

Guten Appetit!

Langsam erholt sich auch der übel zugerichtete Dönerspieß.

Auf dem Weg nach draußen noch der Beweis, das Fahrräder kein geeignetes Verkehrsmittel für den Winter sind:

Und damit auch gleichzeitig allen ein frohes neues Jahr!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Berlin!, Deutsch, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s